Ostsee Touristik AG - Der Spezialist für Kurreisen

OTAG-Logo 3

Lexikon der Wellness- und Kurbehandlungen

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Ayurveda

Definition: indische Heilkunst

Ayurveda ist die traditionelle Lehre Indiens über ein gesundes und langes Leben. Die schriftlichen Überlieferungen der ayurvedischen Medizin reichen über 3.500 Jahre zurück. Vielfältige Massagearten bilden neben weiteren therapeutischen Maßnahmen, wie Ölgüssen, Wickeln und Ernährungslehre einen wesentlichen Bestandteil des ayurvedischen Behandlungsspektrums. Bei den meisten Massagen kommt Kräuteröl zum Einsatz, dessen Zusammensetzung dem persönlichen Dosha-Typ angepasst wird.


Bio-V-Lampe

Definition: Form der Massagen, Bestrahlungsform

Die Wirkung des Lichts führt zur Erhöhung der energetischen Hautzellenaktivität, die wiederum zur Anregung des Zellstoffwechsels beiträgt. Das Licht bessert auch die Hautdurchblutung. Das Gerät findet seine Anwendung in der Dermatologie, der Rheumatologie und der Rehabilitation.


 

Breuss-Massage

Definition: Energetische Wirbelsäulenmassage

Die Breuss-Massage ist eine energetische Wirbelsäulenmassage, die ihre Anwendung vor oder nach einer Dorn-Behandlung, aber auch als selbständige Therapiemethode findet. Sie bewirkt eine sanfte Lockerung, Energetisierung und Streckung der Wirbelsäule und des Kreuzbeins und ist besonders geeignet bei der Therapie von Bandscheibenleiden.


 

Diadynamik

Definition: Stromheilverfahren

Die Diadynamik ist ein Stromheilverfahren, bei dem elektrischer Niederfrequenzstrom mit Wechselparametern angewandt wird. Mit dieser Heilmethode wird eine bessere Durchblutung der Haut und der tiefer liegenden Gewebe erreicht.


 

Dorn-Therapie

Definition: Wirbelsäulentherapie

Die Dorn-Wirbelsäulentherapie ist eine sanfte, effiziente, einfache, nebenwirkungsarme und kooperative Methode. Dabei werden nach dem Beinlängenausgleich, Becken und Kreuzbein, sowie die Wirbelsäule gerade gerichtet. Geeignet ist die Methode für alle Wirbelverschiebungen, Erkrankungen innerer Organe durch Spinalnerveneinklemmung oder Skoliosen.


 

Fußreflexzonenmassage

Definition: Form der Massage

Grundlage für die Fußreflexzonenmassage ist die Annahme, dass alle Organe des Körpers in bestimmten Regionen der Fußsohle „abgebildet“ sind. Durch eine Druckmassage der entsprechenden Areale sollen die verschiedensten Krankheitsbilder beeinflusst werden. Je nach Krankheitsbild entweder mit anregender oder beruhigender Grifftechnik. Die Fußreflexzonenmassage soll die psychische Verfassung verbessern, einen gesunden Schlaf bringen, die Verdauung fördern oder die unterschiedlichsten Krankheitssymptome zum Abklingen bringen.


 

Galvanotherapie

Definition: Medizinische Behandlungsmethode

Die Galvanotherapie ist eine medizinische Behandlungsmethode, bei der schwacher Gleichstrom durch den Körper geleitet wird. Es kommen Nadeln oder flache Elektroden zur Anwendung sowie Bäder, die gelöste Salze und Medikamente enthalten. Die Galvanotherapie wird bei Gelenkentzündungen sowie Verschleißerscheinungen des Bewegungsapparates angewendet.


Hydromassage

Definition: Form der Massage

Bei der Hydromassage wird der Gast in einer großen Wanne mittels Massage­düsen und mit einem kräftigem Wasserstrahl massiert.


 

Inhalation

Definition: Behandlungsform

Der Patient inhaliert über eine Maske oder Mundstück das im Gerät in feine Teilchen vernebelte Medikament. Je nach Bedarf kann das Medikament entspannen, schleimlösend oder einfach feuchtigkeitsspendend-beruhigend wirken. Die Anwendungen werden täglich vorgenommen und die Dauer beträgt 10 Minuten.


 

Ionophorese

Definition: Salzbad

Bei der Ionophorese werden die betrof­fenen Körperteile in ein Salzbad getaucht, an das über Elektroden ein schwa­cher Gleichstrom zugeführt wird.


Kinesiotaping

Definition: Japanische Therapieform

Die Kinesiotaping-Therapie ist in Japan, weiten Teilen Asiens und Amerika anerkannt und findet als ganzheitliche Therapieform mit einem ungewöhnlich breiten Therapiespektrum Anwendung. Mit Nachsorgekonzepten bei Krebsoperationen, Behandlung von Miktionsstörungen, Lymphdrainage, Hämatombehandlung, Muskelverspannungen bis hin zu Meridiantherapie und vielem mehr, ermöglicht die Kinesiotaping-Therapie einen wirkungsvollen Einsatz in der täglichen Behandlung.


 

Kohlensäurebad

Definition: Behandlungsform

Bei einem Kohlensäurebad nimmt der Körper beträchtliche Mengen CO2-Gas über die Haut auf. Ihre Thermorezeptoren werden dadurch weniger empfindlich. Ein Kohlensäurebad wird daher besonders angenehm bei einer Temperatur von 30 – 31 ºC empfunden. Die Körperkerntemperatur und der gesamte Stoffwechselprozess werden gedämpft und die Herzfrequenz geht zurück. Gleichzeitig wird die Hautdurchblutung verbessert, weil die Viskosität des Blutes abnimmt und so besser die Kapillaren durchströmen kann. Ein Kohlensäurebad senkt sowohl den systolischen als auch den diastolischen Blutdruck.


 

Kryotherapie

Definition: Behandlungsform

Die Behandlung mit Kälte soll helfen, Schmerzen zu lindern. Bei der Kryotherapie kommen dazu Temperaturen unter 0 ºC zur Anwendung. Eingesetzt wird das Verfahren bei Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden, bei Zerrungen und Prellungen und bei Überbeanspruchungen wie Sehnenscheidenentzündungen oder Schleimbeutelentzündungen.


Lasertherapie

Definition: Therapieform

Laser ist eine Abkürzung für „Light Amplification by Stimulated Emission of Radiation“ und bedeutet „Lichtverstärkung durch induzierte Strahlungsemission“. Die Lasertherapie soll das Zellwachstum fördern und regenerieren, Stoffwechselvorgänge beschleunigen und die Immunabwehr steigern. Zudem soll sie antibakteriell wirken.


Lichttherapie

Definition: Therapieform

Die Lichttherapie beseitigt Müdigkeit, Schläfrigkeit und Depression. Sie zeigt gute Ergebnisse bei Hautkrankheiten, Rückenschmerzen, Schmerzen in Gelenken und den weichen Geweben, bei Kopfschmerzen und Muskelkrämpfen.


 

Lymphmassage

Definition: Massageform

Dies ist eine sanfte Massage, die den Lymphkreislauf stimuliert und Schlackstoffe aus dem Körper abtransportiert. Sie entspannt und lockert muskuläre Verspannungen, wirkt gut bei Schwellungen, Durchblutungsstörungen und Stoffwechselkrankheiten.


Magnetfeldtherapie

Definition: Therapieform

Die Therapie hilft in vielen Krankheitsbereichen, indem die Abwehrkräfte gesteigert werden und somit ein schnellerer Heilungsprozess erzeugt wird. Die Schwerpunkte der Magnetfeldtherapie liegen in der Schmerz- und Wundbehandlung sowie in der Knochenheilung. Folgende Erkrankungen können behandelt werden: Migräne, Osteoporose, Arthrose an Knie und Schulter, rheumatische Arthritis, Schlafstörungen, Muskelzerrungen, Ischias sowie Durchblutungsstörungen.


Medy Jet

Definition: Form der Massage

Ist ein Wasserdruckstrahl-Massagesystem. Dabei liegt man auf einem warmen Wasserbett und wird von unten mit 2 regulierbaren Wasserstrahlen massiert.


 

Paraffintherapie

Definition: Therapieform

Diese Therapie hat eine schmerzstillende und entzündungshemmende Wirkung. Sie wird angewandt bei chronischen Gelenk- und Muskelkrankheiten sowie bei posttraumatischen Veränderungen. Die Paraffintherapie erweicht verspannte Muskeln vor der Massage sowie versteifte Gelenke vor der Heilgymnastik.


 

Perlbad

Definition: Therapieform

Das Perlwannenbad zeichnet sich durch die Sättigung des Wassers mit einer Temperatur von 36 – 37 ºC mit Druckluft aus. Das Bad hat eine einschläfernde Wirkung, beruhigt, und ist bei Schlaflosigkeit und Neurosen gut geeignet.


 

Solebad

Definition: Therapieform

Solebäder werden bei verschiedensten Hauterkrankungen (z. B. Schuppenflechte, Neurodermitis, irritierte Hautverhältnisse, Ekzemen), bei Rheuma-, Gicht- und Gelenkbeschwerden sowie zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems und zur Entschlackung des Körpers empfohlen.


 

Solluxlampen

Definition: Behandlungsform bei Schmerzen

Die Solluxlampen werden bei der Behandlung von Entzündungen der Gelenke, der Haut und der Weichgewebe sowie bei Neuralgien eingesetzt; sie wirken schmerzlindernd und entzündungshemmend.


 

Terapuls

Definition: Magnetfeldtherapie

Das magnetische Feld wird mit einer hohen Frequenz impulsweise dosiert, was eine Tiefenerwärmung der Gewebe bewirkt. Die Anwendung erfolgt bei Schmerzsyndromen aller Art, Überspannung der Muskeln, bei neurologischen Krankheiten und Ischämie (Blutleere) der Gewebe.


 

Ultraschall (Sonographie)

Definition: Ultraschall-Behandlung

Die Ultraschall-Behandlung hat eine schmerzlindernde, entspannende und entzündungshemmende Wirkung.


 

Unterwasserdruckstrahlmassage

Definition: Therapieform

Unter Ausnutzung von Auftrieb, warmem Wasser und Düsendrucksstrahlen können massierende Wirkungen auf der entspannten Muskulatur erzeugt werden. Eingesetzt werden kann die Unterwassermassage bei Muskelverspannungen, nach Verletzungen, die Narben und Störungen des Muskelmechanismus hinterlassen haben, bei Bewegungseinschränkungen, bei Arthrosen (Arthrose des Handgelenks, Arthrose des Kniegelenks, Arthrose des Hüftgelenks) oder degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen (etwa Morbus Bechterew), bei Hexenschuss oder Osteoporose.

 

nach oben

 

Mehr in dieser Kategorie: Häufige Fragen »

Schreibe einen Kommentar

Bitte schreiben Sie hier ausschließlich nur Kommentare. Für Buchungsanfragen nutzen Sie bitte die vorhandenen Formulare, zu finden im Menü unter Kontakt.

Unser Wetter in

Rostock

Aktuell
- °C
-
-
Luftdruck: - hPa
Niederschlag: - mm
Windrichtung: -
Geschwindigkeit: - km/h
© Deutscher Wetterdienst | Wetter Ostsee

Kontakt

  • Add: Petersdorfer Straße 15, 18147 Rostock
  • Tel: +49 381 490 40 20
  • Tel: +49 381 375 65 80
  • Fax: +49 381 265 25
  • Unsere Öffnungszeiten:
    Montag - Freitag 8:00 - 17:00 Uhr

Kommentare

Newsletter

Top of Page